Einzelprojekte

Grünclusiv unterstützt Städte und Privatleute, Firmen und andere Vereine jederzeit mit Rat und Tat, immer wenn es um die „Grüne Sache“ geht. Das heißt, dass Grünclusiv für Vorträge zur Verfügung steht, kleine „Paradiese auf Zeit“ schafft, Experten vermittelt und auf vielfältigste Weise Aktionen und Veranstaltungen mitgestaltet oder selbst ins Leben ruft.

Lorenz GRÜN – mitten in der Stadt

Der Verein von Grünclusiv e.V. zaubert vom 16. -27. September 2020, in Zusammenarbeit mit der Lorenzkirche, temporäre Grünflächen vom Kirchenportal der Lorenzkirche bis zum Lorenzer Platz vor dem Heimatministerium.

Unter dem Lorenzer Jahresmotto „Schöpfer Gott Macht Mensch“ fließt Rasen förmlich aus dem Kirchenportal und schafft eine parkartige Zone an zwei Seiten der Kirche. Gartennischen mit Bänken laden zum Ausruhen ein und große Bäume werden in den Betrieb der städtischen Marktstände integriert. Über die Schwelle der Kirche hinweg verbinden sich Alltag und Transzendenz, Geschäftigkeit und Stille. Die Karolinenstraße findet ihre Verlängerung bis hin zum Hauptalter im Ostchor von St. Lorenz. Innen und außen verschwimmen.

Täglich um 16.00 Uhr interpretieren wechselnde Künstler*innen aus dem Umfeld des Bridging Art Kammermusikfestivals das Motto und gestalten auf der ‚grünen Bühne‘ vor dem Hauptportal eine kreative halbe Stunde. An einem Wunschbaum können Passanten Ihre Gedanken anhängen, die dann von den Künstlern interpretiert werden.

Auch hier sind die modulare Gärten wieder ein Thema und die Anleitungen können Sie sich vor Ort abholen oder unter folgendem Link heruntergeladen.

Weitere Informationen zur Eröffnung und zum gesamten Event finden Sie als Download am Ende der Seite.

Lorenz GRÜN

Pressemitteilung

Lorenz GRÜN

Flyer zum Ausdrucken

Lorenz GRÜN

Übersichtsplan zum Ausdrucken

Bio Erleben 2016

Der Verein von Grünclusiv e.V. wirkt seit vielen Jahren bei der jährlich stattfindenden „Bio Erleben“ auf dem Hauptmarkt der Stadt Nürnberg mit. Auch dieses Jahr ist Grünclusiv wieder in zentraler Lage mit einem Garten vertreten und berät an allen Tagen rund um das Thema modulare Gärten.

Die „Rezepte“ für die modulare Gärten sind vor Ort erhältlich, können aber auch unten auf der Seite heruntergeladen werden.

Weitere Infos zum gesamten Event finden Sie hier: Bio Erleben 2016

Bio Erleben 2016

PDF Zusammenfassung

Stadt(ver)führungen 2015

Im Rahmen der diesjährigen Stadt(ver)führungen macht der Grünclusiv e.V. unter Programmpunkt „103: Von den Wurzeln der Straßenbäume“ den (eingeengten) Wurzelraum eines Straßenbaumes sicht- und erlebbar.

Treffpunkt ist vor dem Heimatministerium auf dem Lorenzer Platz um Samstag, den 18.09.2015 um 14 Uhr.

Bio Erleben 2015

Auch 2015 ist Grünclusiv wieder bei „Bio erleben“ auf dem Hauptmarkt aktiv. Mit Feldahornen in Kübeln – sogenannte „Wanderbäume“- setzt der Verein ein markantes Zeichen. Die Wanderbäume werden auch zukünfitg im Stadtgebiet zu finden sein, so zum Beispiel auf dem Pschigode-Platz beim Staatstheater.

Modulare Gärten

Grünclusiv e.V. hat sich im Jahr 2012 eine neue Möglichkeit überlegt, unkompliziert und kostengünstig Grünflächen für jedermann in die Stadt zu bringen. Der Verein hat 5 ‚Garten-Module‘ entwickelt, das soll heißen:
Fünf verschiedene Typen von Standorten und Aspekten, die auch auf kleinstem Raum, ohne besondere Ansprüche (z.B. an den Boden) und ohne weitere Fachkenntnisse verwirklicht werden können. Als Zielgruppe dachte der Verein hierbei v.a. an Kinder-Betreuungseinrichtungen und private oder halböffentliche Gärten auf engem Raum. Mit einer Anleitung bewaffnet bestehend aus Einkaufsliste, Kostenschätzung, Gebrauchsanweisung, kann nun jedermann auf Flächen ab 1 m² Größe eine kleine Wunderwelt entstehen lassen.

Die fünf verschiedenen Module

sind auf einzelnen Flyern beschrieben. Infos und Anleitung sind auf Anfrage erhältlich (info(at)gruenclusiv.de).

Besuch der Landesgartenschau

Am 10.06.2010 informierten sich Mitglieder des Vereins über neue Trends und Gestaltungsideen auf der bayerischen Landesgartenschau in Rosenheim.

10 Jahre Verein Grünclusiv e.V.

Am 25.10.2009 feierte Grünclusiv e.V. im Fernsehgarten des Bayerischen Rundfunks sein 10-jähriges Bestehen.

Im September 1999 hat sich der Verein gegründet. Dreizehn Vertreter der „Grünen Branche“ legten damals den Grundstein für eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte. Bald zeigte sich, dass damit nicht etwa nur eine pfiffige Marketing-Initiative gemeint war: Für unsere Mitglieder waren und sind Kreativität, Initiative und eine gute Portion Idealismus die wichtigsten Werkzeuge.

So hat sich der Verein in den vergangenen Jahren immer wieder neu erfunden, Konflikte und Weichenstellungen diskutiert und die unterschiedlichsten Professionen und Persönlichkeiten eingebunden. Mit den Theatertagen in Fürth, dem Bau des Fernsehgartens und den Frankenschaubeiträgen sowie den Verkehrsgrünflächen in Nürnberg hat er sich von der „netten Truppe“ zu einem ernst zu nehmenden, professionellen Ansprechpartner für Stadtgrün in der Region gewandelt. Der Zuspruch der Bevölkerung ist spürbar, auch Verwaltung und Politik nehmen mittlerweile das Angebot zur Zusammenarbeit gerne an.

Der Verein Grünclusiv e.V. ist sich bewusst, dass aus mehr öffentlicher Beachtung und Beteiligung noch mehr Verantwortung für die künftige Arbeit erwächst. Wir nehmen diese Verantwortung an und freuen uns auf die nächsten Jahre mit zahlreichen Stadtgrün-Projekten, die möglichst viele Menschen erreichen sollen, um unser aller Lebenswelt jeden Tag ein Stückchen schöner zu machen.

Der Grünclusiv-Stand auf der GaLaBau-Messe

Schon die offizielle Pressekonferenz der Messe Nürnberg fand im Fernsehgarten statt, der von den Anwesenden bestaunt und gelobt wurde.

Um in der Branche Präsenz zu zeigen und neue Kontakte zu knüpfen, unterhielt Grünclusiv auf der diesjährigen GaLaBau-Messe einen Stand. Dieser und die ständig im Hintergrund laufenden Frankenschaubeiträge boten vielfältige Gesprächsmöglichkeiten.

„Auf in den Süden“

Im Rahmen der Südstadtaktion der Stadt Nürnberg übernahm Grünclusiv die exemplarische Gestaltung eines Hinterhofes. Wie auch in Fürth wurde diese Verwandlung von allen begrüßt, musste aber trotzdem am nächsten Tag wieder abgebaut werden. Sicher hat diese Erfahrung Hauseigentümer bewogen, Hofumgestaltungen endlich in Angriff zu nehmen.

Exemplarische Gestaltung

Am autofreien Sonntag demonstrierten die Mitglieder von Grünclusiv, dass sie auch „zaubern“ können: über Nacht entstand eine exemplarische Straßen- und Platzgestaltung vor dem Fürther Stadttheater. Angeregt und unterstützt von der Agenda-Gruppe wurde so ein allseits bewundertes Zeichen gesetzt. Leider verschwanden Bäume und Blumen in der nächsten Nacht wieder. Bis auf weiteres?

Tagung zur Regenwassernutzung

Im Jahr 2000 führte die Stadt Nürnberg ihre Regenwassersatzung ein. Künftig müssen Grundstücksbesitzer für Regenwasser, das der Kanalisation zugeführt wird, Gebühren bezahlen. Grünclusiv veranstaltete zusammen mit der Stadtverwaltung ein Info-Wochenende, begleitet von einem kurzweiligen Rahmenprogramm zum Thema Gartengestaltung in der schönen Kulisse des Schloß Almoshof im Nürnberger Norden.

Baumpflanzung am Rathaus

Kurz nach der Vereinsgründung setzte Grünclusiv e.V. das erste Zeichen und pflanzte – unterstützt vom Nürnberger Christkind – einen Fränkischen Rotdorn hinter dem Nürnberger Rathaus. Haben Sie den eigentlich schon entdeckt? Schauen Sie doch bei Ihrem nächsten Innenstadtbesuch beim Grünclusiv-Baum vorbei!

Login

Lost your password?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen